Manual

Forschungsprojekt zum Curriculum Tumorerkrankungen der Deutschen Rentenversicherung Bund

Forschungsprojekt zum Curriculum Tumorerkrankungen der Deutschen Rentenversicherung Bund Die Weiterentwicklung des Curriculums der Deutschen Rentenversicherung Bund für Patienten mit Tumorerkrankungen. Ziel des Projekts war die Weiterentwicklung des Curriculums Tumorerkrankungen nach wissenschaftlicher Evidenz und Qualitätsstandards für Schulungen sowie die Prüfung der Effektivität des überarbeiteten Schulungsprogramms in der medizinischen Rehabilitation von onkologischen Patient:innen.

Forschungsprojekt zum Curriculum Tumorerkrankungen der Deutschen Rentenversicherung Bund weiter lesen »

Curriculum Herzinsuffizienz der Deutschen Rentenversicherung Bund

Forschungsprojekt zum Curriculum Herzinsuffizienz der Deutschen Rentenversicherung Bund Projektziel war die Entwicklung und Evaluation einer Patientenschulung Herzinsuffizienz für die medizinische Rehabilitation (Anschlussheilbehandlung, Heilverfahren). Die Hauptfragestellung betraf die kurz- und mittelfristige Wirksamkeit des Curriculums im Vergleich zu einer Kontrollbedingung (usual care). Wie wirkt sich die Umsetzung des Curriculums auf den Schulungs- und Rehabilitationserfolg sowie die Schulungszufriedenheit

Curriculum Herzinsuffizienz der Deutschen Rentenversicherung Bund weiter lesen »

PEGPAK – Psychoedukatives Gruppenprogramm bei problematischem Alkoholkonsum

Zusammenfassung Das ambulante Schulungsprogramm “PEGPAK – Psychoedukatives Gruppenprogramm bei problematischem Alkoholkonsum” hat erwachsene Patienten mit problematischem Alkoholkonsum als Zielgruppe. Wichtige Inhalte der Schulung sind: Vermittlung von Informationen über riskanten und problematischen Alkoholkonsum, Erwerb von Fähigkeiten zum Selbstmanagement und zur Selbstkontrolle bei der Erreichung selbst formulierter Ziele (Nullkonsum vs. gesundheitsverträglicher Konsum), Krisenprophylaxe und Krisenplanung. Die Schulung

PEGPAK – Psychoedukatives Gruppenprogramm bei problematischem Alkoholkonsum weiter lesen »

„ModuS“ – Basisschulung – Modulares Schulungsprogramm für chronisch kranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien

Zusammenfassung Zielgruppe des Schulungsprogramms sind chronisch kranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien. Die Schulung kann sowohl im ambulanten, als auch im stationären Setting durchgeführt werden. Band 1 „Modulare Patientenschulung“ beschreibt die indikationsübergreifenden Bausteine, die bei allen Krankheiten gleichermaßen verwendet werden können. Krankheitsspezifische Bausteine zu Asthma, Diabetes, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, funktionellen Bauchschmerzen, Harninkontinenz, Mukoviszidose, Nephrotischem

„ModuS“ – Basisschulung – Modulares Schulungsprogramm für chronisch kranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien weiter lesen »

Schlaftraining – Ein Therapiemanual zur Behandlung von Schlafstörungen

Zusammenfassung Das Programm “Schlaftraining – Ein Therapiemanual zur Behandlung von Schlafstörungen” hat erwachsene Patienten mit primärer Insomnie als Zielgruppe. Wichtige Inhalte der Schulung sind: Gabe von Informationen zu den Themen “Entstehung und Aufrechterhaltung primärer Insomnien”, “Grundlagen des gesunden und gestörten Schlafes”, “Wirkungen und Nebenwirkungen von Schlafmitteln und Alkohol” sowie Vermittlung theoretischer Grundlagen und praktische Durchführung

Schlaftraining – Ein Therapiemanual zur Behandlung von Schlafstörungen weiter lesen »

Psychoedukation Depressionen – Manual zur Leitung von Patienten- und Angehörigengruppen

Zusammenfassung Das stationäre Programm “Psychoedukation Depressionen – Manual zur Leitung von Patienten- und Angehörigengruppen” hat erwachsene Patienten mit Depression sowie deren Angehörige als Zielgruppe. Wichtige Inhalte des Programms bestehen in der Aufklärung über die Symptome der Erkrankung, der Vermittlung des Vulnerabilitäts-Stress-Modells, der Vorstellung verschiedener Behandlungsmöglichkeiten sowie der Vermittlung von Möglichkeiten des Umgangs mit der Erkrankung.

Psychoedukation Depressionen – Manual zur Leitung von Patienten- und Angehörigengruppen weiter lesen »

Kontinenzschulung im Kindes- und Jugendalter – Manual für die standardisierte Diagnostik, Therapie und Schulung bei Kindern und Jugendlichen mit funktioneller Harninkontinenz

Zusammenfassung Das für das ambulante und stationäre Setting konzipierte Programm “Kontinenzschulung im Kindes- und Jugendalter – Manual für die standardisierte Diagnostik, Therapie und Schulung bei Kindern und Jugendlichen mit funktioneller Harninkontinenz” hat v.a. Kinder und Jugendliche mit funktioneller Harninkontinenz als Ziegruppe. Wichtige Inhalte und Ziele des Programms bestehen in der Verbesserung der körperlichen und seelischen

Kontinenzschulung im Kindes- und Jugendalter – Manual für die standardisierte Diagnostik, Therapie und Schulung bei Kindern und Jugendlichen mit funktioneller Harninkontinenz weiter lesen »

Pegasus Schizophrenie

Zusammenfassung Das ambulante Schulungsprogramm “Schizophrenie zum Thema machen. Psychoedukative Gruppenarbeit mit schizophren und schizoaffektiv erkrankten Menschen. PEGASUS” richtet sich an erwachsene Patienten mit Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis. Wichtige Inhalte des Programms sind: Erarbeitung eines neuen Krankheitskonzepts, Behandlung mit Medikamenten sowie Rückfallvorbeugung und Krisenbewältigung. Das Programm ist auf 14 Unterrichtseinheiten konzipiert und wird für eine

Pegasus Schizophrenie weiter lesen »

Psora – Ein Patientenschulungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit Schuppenflechte

Zusammenfassung Das sowohl für die ambulante als auch stationäre Durchführung geeignete Programm “Psora” hat Kinder und Jugendliche mit Schuppenflechte zur Zielgruppe. Wichtige Inhalte der Schulung sind: Informationen zum Krankheitsbild und zur Behandlung bei Psoriasis (Hautreinigung, Basispflege, Eincremetechnik…), Wahrnehmung von Stresssituationen und -reaktionen, Einsatz und Einübung von Stressbewältigungsstrategien, Entspannungsübungen, Arzt-Patient-Verhältnis und Ernährung. Das Programm besteht aus

Psora – Ein Patientenschulungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit Schuppenflechte weiter lesen »

ICF-basierte Patientenschulung – Schlaganfall

Zusammenfassung Die sowohl für das ambulante als auch stationäre Setting geeignete “ICF-basierte Patientenschulung – Schlaganfall” hat erwachsene Schlaganfallpatienten als Zielgruppe. Wichtige Inhalte des Programms sind: Erfassung des derzeitigen Levels der Funktionsfähigkeit aus Patientenperspektive, Diskussion über Problembereiche der Funktionsfähigkeit sowie Suchen nach individuellen Lösungsstrategien und Hilfsangeboten. Das Programm umfasst 5 Unterrichtseinheiten und ist für eine Gruppe

ICF-basierte Patientenschulung – Schlaganfall weiter lesen »

NEUROS – Schulungs- und Behandlungsprogramm für Menschen mit Diabetes und Neuropathie

Zusammenfassung Das Programm “NEUROS” hat erwachsene Patienten mit Diabetes, bei denen zusätzlich eine Neuropathie diagnostiziert worden ist, als Zielgruppe. Wichtige Themen der Schulung sind: Entstehung, Auswirkungen und Behandlungsmöglichkeiten bei Neuropathie, Strategien zum besseren Umgang mit Missempfindungen und Schmerzen, Risiken in Bezug auf die Entwicklung von Fußproblemen, Strategien zur Vermeidung von diabetesbedingten Fußkomplikationen, Schuhwerk und Fußpflege,

NEUROS – Schulungs- und Behandlungsprogramm für Menschen mit Diabetes und Neuropathie weiter lesen »

Neurodermitisschulung (Elternversion)

Zusammenfassung Das Schulungsprogramm “Manual Neurodermitisschulung” (Version für Eltern) wendet sich speziell an Eltern mit an Neurodermitis erkrankten Kindern im Alter von 0 bis 12 Jahren. In der Gruppe der 8 bis 12-Jährigen werden Eltern und Kinder parallel geschult. Das Programm ist sowohl für eine ambulante als auch eine stationäre Durchführung geeignet. Die Schulung umfasst folgende

Neurodermitisschulung (Elternversion) weiter lesen »

Neurodermitisschulung (Kinder)

Zusammenfassung Das Schulungsprogramm “Manual Neurodermitisschulung” (Version für Kinder und Jugendliche) wendet sich an Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren sowie Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren. In der Gruppe der 8 bis 12-Jährigen werden Eltern und Kinder parallel geschult. Damit liegen insgesamt 3 Schulungskonzepte für Kinder, Jugendliche und Eltern mit jeweils

Neurodermitisschulung (Kinder) weiter lesen »

KIDS-Schulungsprogramm

Zusammenfassung Zielgruppe des ambulanten Schulungsprogramms “KIDS” sind adipöse Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 17 Jahren sowie deren Eltern/Bezugspersonen. Inhaltliche Schwerpunkte der Schulung sind: Vermittlung von Informationen zu Ernährung und Übergewicht; Erarbeitung realistischer Zielsetzungen; Förderung der Selbstwahrnehmung; Stärkung des Selbstbewusstseins und der Eigenakzeptanz; Einüben einer bedarfsgerechten Ernährung auf Grundlage der optimierten Mischkost; Motivation

KIDS-Schulungsprogramm weiter lesen »

Elternseminar zu Atopischer Dermatitis

Zusammenfassung Das ambulante Programm “Elternseminar zu Atopischer Dermatitis” richtet sich an Eltern Neurodermitis kranker Kinder. Inhaltliche Schwerpunkte des Programms sind: Erfahrungsaustausch, Vermittlung medizinischer Grundlagen, Information über Hautbehandlung und Hautpflege, Eingehen auf mögliche Ernährungsprobleme sowie psychische Aspekte im Kontext der Familie. Das Schulungsprogramm beinhaltet 5 Einheiten und ist für eine Gruppe von 8 bis 12 Familien

Elternseminar zu Atopischer Dermatitis weiter lesen »

Gesundheitstraining Stressbewältigung am Arbeitsplatz (GSA) – Ein indikationsübergreifendes Schulungsmodul zur beruflichen Integration in der medizinischen Rehabilitation

Zusammenfassung Zielgruppe des indikationsübergreifenden Schulungsprogramms “Gesundheitstraining Stressbewältigung am Arbeitsplatz (GSA)” mit niederschwelligem Zugang sind erwachsene Patienten in somatischer Rehabilitation mit erschwerten beruflichen Reintegrationsbedingungen. Das Gruppenprogramm besteht aus 5 Einheiten und ist für eine Gruppe von 10 bis 12 Teilnehmern im stationären Setting konzipiert. Ziele sind die Motivierung der Teilnehmer zur Auseinandersetzung mit der Sicherung bzw.

Gesundheitstraining Stressbewältigung am Arbeitsplatz (GSA) – Ein indikationsübergreifendes Schulungsmodul zur beruflichen Integration in der medizinischen Rehabilitation weiter lesen »

Stressbewältigung am Arbeitsplatz – Ein stationäres berufsbezogenes Gruppenprogramm (SBA)

Zusammenfassung Zielgruppe des psychoedukativ-psychotherapeutischen Gruppenprogramms “Stressbewältigung am Arbeitsplatz” sind erwachsene Patienten mit beruflicher Überlastung. Das Programm wurde in der Psychosomatik entwickelt und ist kognitiv-verhaltenstherapeutisch ausgerichtet. Es zielt auf eine verbesserte berufliche Wiedereingliederung durch Förderung eines angemessenen Umgangs mit verschiedenen Anforderungen am Arbeitsplatz. Wichtige Inhalte der Schulung bilden Zusammenhänge zwischen Arbeitsbelastungen und Gesundheit, Umgang mit Kollegen

Stressbewältigung am Arbeitsplatz – Ein stationäres berufsbezogenes Gruppenprogramm (SBA) weiter lesen »

Fit für den Beruf – AVEM-gestütztes Patientenschulungsprogramm zur beruflichen Orientierung in der Rehabilitation

Zusammenfassung Das Schulungsprogramm “Fit für den Beruf” hat erwachsene Rehabilitanden als Zielgruppe. Der Schwerpunkt der Schulung liegt auf der Auseinandersetzung mit der individuellen beruflichen Situation sowie Bewältigungsmöglichkeiten. Die Schulung besteht aus 5 Einheiten à 120 Minuten und ist für eine Gruppe von 8 bis 12 Teilnehmern konzpipiert. Die Schulung sollte von einem Mitarbeiter mit Kenntnissen

Fit für den Beruf – AVEM-gestütztes Patientenschulungsprogramm zur beruflichen Orientierung in der Rehabilitation weiter lesen »

Rauchfrei nach Hause!?

Zusammenfassung Das stationäre Programm “Rauchfrei nach Hause!?” richtet sich an alle rauchenden Patienten, die sich wegen anderer körperlicher oder psychischer Erkrankungen in stationärer Behandlung befinden. Die Grundprinzipien des Programms basieren auf der Motivierenden Gesprächsführung. Ziel ist es, die Bedingungen Motivation, Selbstwirksamkeitserwartung und Bereitschaft positiv zu beeinflussen. In der Folge soll durch ein zielorientiertes Vorgehen eine

Rauchfrei nach Hause!? weiter lesen »

Stressbewältigung – Trainingsmanual zur psychologischen Gesundheitsförderung

Zusammenfassung Das Programm “Stressbewältigung – Trainingsmanual zur psychologischen Gesundheitsförderung” hat erwachsene Patienten als Zielgruppe. Wichtige Inhalte der Schulung sind Entspannungstraining, Reflexion und Transformation stresserzeugender und -verschärfender Kognitionen, Konfrontation und problembezogene Auseinandersetzung mit konkreten Belastungen sowie Aufbau von regenerativen Aktivitäten. Das Programm ist auf 12 bis 16 Einheiten konzipiert und wird von einem in der Durchführung

Stressbewältigung – Trainingsmanual zur psychologischen Gesundheitsförderung weiter lesen »