5. Online-Qualitätszirkel

Direkt zum Anmeldeformular springen.

In unseren Qualitätszirkeln diskutieren wir mit Mitgliedern und Interessierten regelmäßig aktuelle Themen, die für die Praxis relevant und deshalb auch für die Forschung interessant sind.

Aktuelles aus der Ernährungstherapie

22.07.2021 von 18 bis 20 Uhr als Videokonferenz (Zoom)

Die Ernährungstherapie in stationären und ambulanten Einrichtungen (z. B. Rehabilitation, Akutkrankenhaus, ambulante Praxis) ist nicht nur wegen der Corona-Pandemie im stetigen Wandel und wird immer individuell auf die Bedürfnisse der Patient:innen zugeschnitten.

1. Ernährungstherapie in der Corona-Pandemie

Neue Erkenntnisse zu Zusammenhängen zwischen Ernährung und Erkrankungen und zur SARS-CoV-2 Infektion sollten in der Beratung und Rehabilitation der Betroffenen berücksichtigt werden.

Evelyn Beyer-Reiners (Geschäftsführerin des Verbandes der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband e. V.) berichtet vom neuen VDD-Praxisleitfaden Ernährungstherapie bei SARS-CoV-2. Er beinhaltet Empfehlungen zur Ernährung während der Corona-Pandemie für Gesunde und stillende Mütter, Menschen mit Vorerkrankungen, Geschwächte oder Betagte, Menschen mit leichteren bis mittel­schweren COVID-19- Krankheitsverläufen, intensivmedizinisch betreute oder rekonvaleszente COVID-19-Patienten.

Heidi Lilienkamp (Sprecherin der Fachgruppe Rehabilitation im VDD) stellt ein neues interdisziplinäres Reha-Konzept für Post-COVID-Rehabilitand:innen mit milderen Verläufen aus der Maternus Klink für Rehabilitation in Bad Oynhausen vor. Bei der Ernährungstherapie werden hier insbesondere Freude und Genuss am Essen unter den COVID-Symptomen Geruchs- und Geschmacksverlust in den Fokus genommen.

2. Förderung von Lebensstiländerung in Gruppenprogrammen

Häufig geht es in der Beratung auch um Lebensstiländerung und dabei um Motivation und Selbstmanagementfähigkeiten, die – insbesondere in der Rehabilitation – auch in Gruppen­programmen bearbeitet werden.

Roland Küffner (Psychologe an der Universität Würzburg) hat gemeinsam mit Dr. Karin Meng, Dr. Andrea Reusch, Malte Klemmt und Christian Toellner (Oekotrophologe an der Klinik in Bad Windsheim) flexibel einsetzbare Seminarbausteine für Gruppenprogramme zur gesunden Ernährung und Fortbildungen (SErFo) entwickelt. Die beide berichten vom SerFo-Ansatz und ihren Erfahrungen in den Fortbildungen mit Ernährungstherapeut:innen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Inhaber:innen der Zertifikate von DGE, VDD und VDOE mit 2 Punkten berücksichtigt.

Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich bitte mit dem nachfolgenden Formular an. Sie erhalten dann am Tag der Veranstaltung eine Mail mit Einwahldaten und einer kurzen Anleitung für die Videokonferenz.

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich bitte mit dem nachfolgenden Formular an. Sie erhalten dann (spätestens) am Tag der Veranstaltung eine Mail mit einer kurzen Anleitung für die Teilnahme per Videokonferenz und deren Einwahldaten. Ihre Daten werden darüber hinaus nicht dauerhaft gespeichert und nicht an Dritte weiter gegeben.