1. Fachtagung 1999

Neue Entwicklungen in der Patientenschulung

Die erste Fachtagung fand vom 02.–03.11.1999 in Würzburg statt.

Arbeitstagung des Rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsverbundes Bayern in Kooperation mit der „Arbeitsgruppe Patientenschulung“ im Rehabilitationswissenschaftlichen Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Deutschen Rentenversicherung am 02. und 03.11.1999 in Würzburg.

Auszug aus dem Tagungsbericht: Die Veränderung gesundheits- und krankheitsbezogener Einstellungen, Verhaltensweisen und Lebensstilen gehört zu den zentralen Aufgaben der medizinischen Rehabilitation. Die überwiegende Mehrzahl der Rehabilitanden leidet an chronischen Erkrankungen, und deren Prognose hängt entscheidend davon ab, in welchem Ausmaß die Patienten es schaffen, Ernährung, Bewegungsverhalten, Belastungsmanagement, Selbstbehandlung und Krankheitsbewältigung in angemessener Weise anzupassen. Wegen der zentralen Bedeutung dieser Thematik für die Rehabilitation haben sich die Forschungsprojekte des Rehabilitationswissenschaftlichen Förderprogramms, die sich mit Patientenschulung beschäftigen, zu einer bundesweiten Arbeitsgruppe zusammengefunden, in der gemeinsame Fragestellungen und Forschungsstrategien beraten und weitere Planungen erarbeitet werden sollen.

Das Programm der 1. Fachtagung als PDF

Urheber (Autoren): Andrea Reusch, Heiner Vogel

Tagungsbericht zur 1. Fachtagung als PDF

Urheber (Autoren): Andrea Reusch, Heiner Vogel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.