9. Qualitätszirkel – „Bewegungsförderung – eine interdisziplinäre Aufgabe!?“ – 02.02.2023, online

Illustration eines Webinars

In unseren Qualitätszirkeln diskutieren wir mit Mitgliedern und Interessierten regelmäßig aktuelle Themen, die für die Praxis relevant und deshalb auch für die Forschung interessant sind.

„Bewegungsförderung – eine interdisziplinäre Aufgabe!?“ – 9. Online-Qualitätszirkel des ZePG

Ein Qualitätszirkel des ZePG in Kooperation mit der AG „Interdisziplinäre Zusammenarbeit“ und der AG „Bewegungstherapie“ der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e. V.

Donnerstag, 2. Februar 2023 von 18 bis 20 Uhr als Videokonferenz (Zoom)

Bewegung wirkt sich auf die physische, psychische und soziale Gesundheit aus und wirkt präventiv wie rehabilitativ. Die nationalen Bewegungsempfehlungen gelten deshalb prinzipiell für alle Menschen, werden aber von vielen Personen nicht gelebt. In der Rehabilitation und anderen Versorgungsstrukturen werden Menschen deshalb zu gesundheitsförderlicher Bewegung motiviert und bei der Umsetzung unterstützt. Eine Schlüsselrolle bei der Bewegungsförderung spielen Bewegungstherapeut:innen. Darunter zählen Berufsgruppen aus der Sport- und Physiotherapie, Sportwissenschaft und Sportlehrer:innen. Wenn es um die bewegungsbezogene Verhaltensmodifikation geht, können aber auch andere Berufsgruppen einen wesentlichen Einfluss auf das Bewegungsverhalten haben. Gerade in der Rehabilitation kann das interdisziplinäre Reha-Team (Medizin, Psychologie, Pflege, Ernährungs- und Ergotherapie) die Bewegungsförderung aus unterschiedlichen Perspektiven und mit verschiedenen Methoden unterstützen.

Ob und wie hier interdisziplinäre Konzepte und eine bessere Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen aussehen und gelingen kann, soll im Qualitätszirkel diskutiert werden.

Impulse aus der Forschung geben dazu

  1. Dr. Wolfgang Geidl (Sportwissenschaftler, Akademischer Rat am Department für Sportwissenschaft und Sport der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; Senior Researcher am WHO-Kooperationszentrum für Bewegung und Public Health).
    Thema: Interdisziplinäre Bewegungsförderung aus Sicht der Bewegungstherapie
  2. Prof. Dr. Wiebke Göhner (Physiotherapeutin, Diplom-Psychologin und Professorin für Gesundheitspsychologie an der Katholischen Hochschule Freiburg):
    Thema: Bewegungsförderung durch Psycholog*innen?

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich bitte mit dem nachfolgenden Formular an. Sie erhalten dann am Tag der Veranstaltung eine Mail mit Einwahldaten und einer kurzen Anleitung für die Videokonferenz.

Anmeldung