kueffner

7. Fachtagung 2012

Gruppenprogramme der medizinisch-beruflich orientierten und der beruflichen Rehabilitation; 10.–11.05.2012, Würzburg

3. Fachtagung 2003

Ziele, Rahmenbedingungen, differentielle Aspekte und Evaluation von Patientenschulungen, 13.–14.01.2003, Würzburg

2. Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie Typ-2-Diabetes

Besonders bedeutsam: Partizipative Entscheidungsfindung und Teilhabe in allen relevanten Lebensbereichen. Die Nationale Versorgungsleitlinie für Typ-2-Diabetes ist Anfang April in der 2. Auflage erschienen. In der Überarbeitung wird die Partizipative Entscheidungsfindung gestärkt und hervorgehoben. Demnach ist es nicht nur wichtig, dass Patient:innen und Ärzt:innen gemeinsam Therapieziele formulieren, sondern dass diese auch realistisch und so gut wie …

2. Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie Typ-2-Diabetes weiter lesen »

Share To Care – Shared Decision Making

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) hat ein umfangreiches Programm zur partizipativen Entscheidungsfindung (Shared Decision Making, SDM) entwickelt.

Curriculum Koronare Herzkrankheit 
der Deutschen Rentenversicherung Bund

Eine Fortbildung für Psycholog_innen, Ärzt_innen, und Bewegungstherapeut_innen Diese Fortbildung wurde für das Curriculum Koronare Herzkrankheit der Deutschen Ren­ten­ver­sicher­ung Bund ent­wick­elt. Die Schulung ist stan­dar­disiert und wurde in einer randomisierten Kon­troll­gruppenstudie evaluiert. 
Ziel des Curriculums ist es, ein mehr­dimensionales Krankheits­verständnis zu vermitteln. Die Patient_innen sollen dabei unterstützt werden, informierte Entscheidungen bezüglich ihrer Krankheit und Behandlung treffen …

Curriculum Koronare Herzkrankheit 
der Deutschen Rentenversicherung Bund weiter lesen »

Curriculum Brustkrebs 
der Deutschen Rentenversicherung Bund

Eine Fortbildung für alle therapeutische Berufsgruppen Diese Fortbildung wurde für das Curriculum Tumor­erkrank­ungen der Deut­schen Renten­ver­sich­er­ung Bund entwickelt. Die Schu­lung ist stan­dardisiert und das Manual ist frei ver­füg­bar.
 Das Curriculum vermittelt Kennt­nisse über die biologischen Grundlagen. Es werden die wichtigsten diagnostischen und therapeutischen Behandlungsansätze sowie Maßnahmen zum Umgang mit Nebenwirkungen und Langzeitfolgen der Behandlung besprochen. …

Curriculum Brustkrebs 
der Deutschen Rentenversicherung Bund weiter lesen »

Moderation und Gruppenarbeit 
in der Sozialen Arbeit

Eine Fortbildung für Sozialarbeiter_innen Nicht erst seit der Zunahme der Medizinisch-beruf­lich-­ori­entierten Reha­bili­ta­tion (MBOR) stehen So­zial­ar­bei­ter_innen vor der Auf­gabe, zunehmend auch Gruppenprogramme anzubieten. Die Themen in den Gruppen berühren häufig sensible Bereiche der Teilnehmenden, denn häufig geht es um Fragen und Entscheidungen, die das zukünftige Leben betreffen und bei denen die Möglichkeiten zur Teilhabe und die …

Moderation und Gruppenarbeit 
in der Sozialen Arbeit weiter lesen »

Screenshot der Homepage der DVSG

Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation – MBOR

Eine Fortbildung für die Soziale Arbeit Die Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit (DVSB) im Gesundheitswesen bietet diese Fort­bildung an. Bei der Erstellung des Curriculums war das ZePG eingebunden und ein Referent des Ver­eins ist an der Durchführung des Train-the-Trainers beteiligt.
 Die medizinische Rehabilitation wurde in den letzten Jahren spezifischer an der Beschäftigungsfähigkeit ausgerichtet (MBOR), so …

Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation – MBOR weiter lesen »

FimS – Psychologische Module 
für Menschen mit Fibromyalgie

Eine Fortbildung für Psycholog_innen, Ärzt_innen, und Bewegungstherapeut_innen Das „Schulungsprogramm für PatientInnen mit Fibromyalgie-Syndrom“ wurde im For­sch­ungs­projekt „Entwick­lung eines Schu­lungs­pro­gramms für Patient_innen mit Fibro­myal­gie-­Syn­drom“ für den Ein­satz in der (ambulanten und stationären) Rehabilitation erstellt. Das Manual ist frei verfügbar. 
Ziel der Schulung ist insbesondere die Förderung und Stär­kung von Selbst­mana­ge­ment­kompetenzen, um den Patienten zu ermöglichen, mit …

FimS – Psychologische Module 
für Menschen mit Fibromyalgie weiter lesen »