Termine & Veranstaltungen

11. Fachtagung des ZePG am 19. und 20.11.2020

Zum Thema Patientenschulung und Gesundheitsförderung digital!? lädt das ZePG am 19. und 20. November 2020 zu seiner 11. Fachtagung nach Würzburg ein. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Tagungsseite.

Fortbildungskalender des ZePG

Hier finden Sie die Liste der derzeit terminierten Fortbildungen des Vereins. Details zu den Veranstaltungen und Anmeldungsmöglichkeiten finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten der einzelnen Fortbildungen.

Ein Trainingsprogramm zur Überwindung emotionalen Essverhaltens.

Das Seminar vermittelt die Merkmale des emotionalen Ess­mus­ters. Seine Kernelemente sind das Erlernen von Selbst­beobachtung und Selbstregulation des Essverhaltens sowie Fertigkeiten der Emotionsregulation. Die Teilnehmenden lernen das Programm kennen und anwenden.

Ende des Train-the-Trainer-Seminars können die Teilnehmenden das standardisierte Gruppenprogramm „Iss mit Gefühl“ selbstständig anwenden

Der Workshop vermittelt grundlegende Mo­derations- und Präsentations­tech­niken sowie den Umgang mit gruppendynamischen Prozessen.

Auf der Grundlage guter Moderationskompetenzen können Schulungsdozent_innen komplexe Interventionen anbieten, die den Teil­neh­mern Gesundheitskompetenzen vermitt­eln und sie zum Selbst­management befähigen. Der Workshop vermittelt Methoden, die Patient_innen bei Verhaltensänderungen unterstützen zu können.

Eine Fortbildung für Bewegungstherapeut_innen.

BeFo ist kein eigenständiges Interventionsprogramm. Die Fortbildung vermittelt kurze, wirksame psychologische Gesprächs­stra­tegien vermitteln, die für den Einsatz in der Praxis geeignet sind. Die Teilnehmer_innen lernen, wie sie Patient_innen effektiv helfen können, sich über die eigene Motivation klar zu werden und wie sie zielgerichtet Unterstützung für die Umsetzung der Bewegung im Alltag geben können.

Der Workshop richtet sich explizit an Psychologinnen und Psychologen, die in der somatischen und psychosomatischen Versorgung chronisch kranker Menschen tätig sind. Er vermittelt die Grundlagend des Motivational Interviewing und übt diese an praktischen Beispielen ein.

In diesem Workshop geht es um den Umgang mit schwierigen Situationen. Die Teilnehmenden lernen gesundheitspsychologische Theorien und motivierende Gesprächsstrategien kennen. Eigene schwierige Gesprächs- und Schulungssituationen können besprochen und in Partnerübungen neue Kommunikationskompetenzen eingeübt werden.

Der Workshop vermittelt Strategien, um Patient_innen bei der Umsetzung eines gesunden Lebensstils im Alltag unterstützen zu können. Im Workshop werden Selbstmanagementtechniken anhand kon­kreter Fallbeispiele und Arbeitsmaterialien verdeutlicht und geübt.

Insbesondere in der medizinischen Rehabilitation sind Ärzt_innen mit einer Reihe unterschiedlicher und herausfordernder Gesprächssituationen konfrontiert. In diesem Workshop werden die notwendigen kommunikative Kompetenzen vermittelt und können an eigenen Beispielen geübt werden.

Gruppenangebote zur Ernährung sind in vielen Rehabilitationseinrichtungen fester Bestandteil des Therapiekonzepts. In diesem Workshop lernen die Teilnehmer das von der Deutsche Rentenversicherung Bund geförderte Konzept „SErFo“ kennen, das den modularen Aufbau unterschiedlicher Gruppen zur Ernährung erlaubt. Die Teilnehmenden lernen das Konzept kennen und können Gruppen für den eigenen Einsatzbedarf ableiten und umsetzen.

Dieses Train-the-Trainer-Angebot bezieht sich auf das Curriculum Rückenschule der Deutschen Rentenversicherung Bund. Es ist evaluiert, besteht aus sechs Modulen und enthält eine Reihe von verhaltensmedizinischen Bestandteilen. Die Teilnehmenden lernen das Konzept kennen und anwenden.